Entsäuerung und Entgiftung

 

Krankheiten entstehen vornehmlich in einem übersäuerten und mit Schadstoffen belasteten Körper. Erfahren Sie durch Klick auf die folgenden Überschriften mehr über diese wichtigen Themen. Meine Konzepte zur Entsäuerung umfassen, je nach Ihren Bedürfnissen, den ganzheitlichen Bereich von Körper, Geist und Seele. Gerne berate ich Sie kostenfrei im Rahmen eines Erstgespräches.

 

Entsäuerung - Finden Sie Ihre Balance!

Entsäuerung

Finden Sie Ihre Balance!

 

Krankheiten entstehen vornehmlich in einem übersäuerten Körper. Daher hat der Ausgleich des Säure-Basen-Haushalts Priorität auf dem Weg zurück zu Wohlbefinden und Gesundheit! Unter anderem tragen längst überholte Denk- und Bewusstseinsinhalte, Bewegungsmangel, Stress und falsche Ernährung dazu bei, dass unser Organismus Säuren anhäuft.

 

Allgemeine Anzeichen:
Nervosität, Konzentrationsmangel, Energiemangel, ständige Müdigkeit, Kopfschmerzen, spröde Nägel, Haarverlust, schwere Glieder und Muskelschmerzen, Sodbrennen, kalte Füße und Hände, schlechte Durchblutung, häufige Infekte, geschwächtes Immunsystem, Schlafprobleme, Regelbeschwerden, Wechseljahrbeschwerden, Pickel, Abszesse, übermäßiges Schwitzen, schwitzige Hände, Juckreiz, Ekzeme und andere Hautprobleme, u.v.m.

 

Schäden durch Entmineralisierung:
in Blutgefäßen, Bandscheiben, Zähnen, Knochen (Osteoporose) und Gelenken, u.v.m.

 

Schäden durch Ablagerungen:
Gicht, Arthrose, Rheuma, Nieren- und Gallensteine, Schädigung von Hör- und Sehvermögen, Cellulite, u.v.m.

 

Was ist Übersäuerung…

Vergleichbar mit unserer Umwelt ist der Gesundheitszustand unserer Zeit geprägt von einer Vielzahl von Zivilisationskrankheiten, die sich sehr schleichend ausbreiten und sich erst nach einer gewissen Zeit in einem Krankheitsbild manifestieren! So haben wir uns doch schon an Haarausfall, Hautpilze, geblähte Därme, Hämorrhoiden und an die verschiedensten Allergien gewöhnt und geben Ihnen als einzelne Erscheinung keine größere Bedeutung mehr. Auch von medizinischer Seite ist diesen Symptomen nicht so leicht Abhilfe zu schaffen. Doch besteht genau in diesem Zustand die Gefahr, dass der Körper dauerhaft z.B. an Hautkrankheiten, Rheuma, Arthrose oder Osteoporose erkrankt, da er nur für einen bestimmten Zeitraum in der Lage ist, unsere Stoffwechselprobleme zu kompensieren!

 

Wie entsteht Übersäuerung…

Durch Fehl- und Überernährung, Umweltbelastung, Medikamente, emotionale Belastung und Stress, falsche Gärungsprozesse im Darm, Überlastung unserer Stoffwechselorgane und Ausscheidungsorgane (Leber, Pankreas, Niere, Darm, Lunge und Haut als Ersatzausscheidungsorgane!…), Bewegungsdefizite, etc.

 

Säuren entstehen in unserem Körper…

Im Gegensatz zur Toxinbelastung in unserem Körper, welche von Außen dem Körper zugeführt werden, entsteht Übersäuerung in unserem Körper durch Stoffwechsel. So wollen wir nun an einem alltäglichen Beispiel beleuchten, wie unsere Lebensweise auf unseren – Säure-Basen -Haushalt wirkt. Wir fühlen uns müde und abgespannt, möchten uns etwas Gutes tun. Anstatt uns auszuruhen und inne zu halten, trinken wir eine Tasse Kaffee und essen ein Stück Kuchen dazu- man gönnt sich ja sonst nichts! Die Verstoffwechselung führt zur Bildung von Gerbsäure durch den Kaffee und zu Essigsäure durch den zuckerhaltigen Kuchen. Wichtig ist hierbei, dass nicht das was sauer schmeckt zur Übersäuerung führt, sondern das, was im Verdauungstrakt zu Säure verstoffwechselt wird!

 

Folgen von Übersäuerung

Die Verschiebung des Säure-Base-Gleichgewichts in Richtung sauer zwingt den Körper bei bestimmten Stoffwechselvorgängen, die ein neutrales oder basisches Milieu benötigen, sofort zu reagieren. Ein Großteil der Säuren kann über die Nieren direkt ausgeschieden werden, dessen Kapazität ist jedoch begrenzt und man sollte bedenken, dass unsere Niere keine Säure unter PH 5 ausscheiden kann, ohne sich zu schädigen. Diese Säuren werden normaler Weise wieder in den Körper zurückgeschickt und entweder in Fett-oder anderes Gewebe eingelagert….oder mit einem Mineral neutralisiert und wieder zur Niere zur Ausscheidung transportiert. Wenn ein Körper nicht genug Bicarbonate herstellen kann oder aus der Nahrung zu wenig Mineralien zu sich genommen hat oder im Darm aufgenommen werden…..holt sich der Körper die Mineralien aus den Körperdepots und entmineralisiert sich so Stück für Stück! Aus der anderen Seite läuft die Ausscheidung über die Lymphe und die Haut auf Hochtouren. Ansich haben alle Schweißdrüsen sie Fähigkeit Säuren auszuscheiden. Die Haut ist mit den anfallenden Fluten jedoch schnell überfordert! Es bildet sich aus eigenen Ausscheidungen besehendes saures Milieu. Hier können sich Pilze niederlassen bzw. empfindliche Hautpartien reagieren mit Ausschlägen, Hautirritationen und Hautkrankheiten, deren Herkunft sich oft scheinbar nicht nachvollziehen lässt. Die Folgen sind Verätzungen, Entmineralisierungen, Verschlackungen ! Alterung und Übersäuerung…. Die Menschen werden immer älter. Jedoch nehmen mit der erhöhten Lebenserwartung auch die Zahl der zivilisatorischen Erkrankungen und das Auftreten verfrühter Alterungsprozesse zu. Nicht zuletzt weil sich bei chronischen Fehlverhalten die Chance erhöht, dass der Körper die permanente Belastung der Übersäuerung, nicht mehr kompensieren kann! In diesem Sinne sind natürlich alle Ursachen und Folgeerscheinungen wie verfrühte Alterung von Haut und Haaren, Muskelschwund, Osteoporose, Nierensteine, Rückenschmerzen, etc. von einer chronischen Stoffwechsel-Übersäuerung betroffen und bedürfen einer anhaltenden und nachhaltigen Vorsorge oder Maßnahmen der Entsäuerung! Man sollte auch bedenken,dass mit zunehmenden Alter die Kapazität der Niere abnimmt und die Speicherfähigkeit im Bindegewebe ebenfalls . Somit kommt es schneller zu einer Intrazellulären Säurelast. Da sich die Zellerneuerung ebenfalls verlangsamt wie auch der Stoffwechsel, nimmt die regelmäßige Entsäuerung im Alter eine sehr zentralere Rolle ein für einen gesunden Organismus ein! Interessieren Sie sich wie Sie Ihren Körper nachhaltig und effektiv entsäuern können….dann vereinbaren Sie eine Beratungstermin… Sie können ab „Heute“ etwas ändern….es ist nie zu spät, für sich etwas zu tun!

 

Meine Konzepte zur Entsäuerung

umfassen, je nach Ihren Bedürfnissen, den ganzheitlichen Bereich von Körper, Geist und Seele. Gerne berate ich Sie.

Entgiftung - eine absolute Notwendigkeit

Entgiftung

*eine absolute Notwendigkeit*

 

Unsere wichtigsten Entgiftungsorgane sind Leber, Niere und Lymphe. Die Lymphe reinigt unser Gewebe, die Leber verstoffwechselt und scheidet über die Galle Schadstoffe aus, die Niere ist unsere Filterstation vom Blut, wo Abbauprodukte und Giftstoffe durch den Urin ausgeschieden werden.

Jedoch sind unsere Ausscheidungsorgane mittlerweile auch schon bei jungen Menschen chronisch überfordert. Deshalb helfen dann weitere Organe wie Lunge (abatmen) und auch Haut bei der Ausscheidung von Schadstoffen.

Fühlen Sie sich oft antriebslos, schwach oder kränklich? Dann entlasten Sie Ihren Körper! Es wird Zeit für eine Entgiftung!

 

Wo aber kommen diese Toxine her?

1. Belastung durch Ernährung

  • Fertigprodukte wie z.B. Fast Food oder Tiefkühlpizza
  • Konservierungsmittel
  • Farb- und Aromastoffe
  • künstliche Süßstoffe
  • Geschmacksverstärker

 

2. Belastung über Haut und Schleimhaut

  • Kosmetik, Textilien
  • Haarpflegeprodukte
  • Körperpflegeprodukte
  • chemische Medikamente
  • Zahnfüllmaterialien
  • Wasch- und Putzmittel
  • Spielzeug

 

3. Belastung durch Umgebung

  • Zigarettenrauch
  • Pflanzenschutzmittel / Pestizide
  • Dünger und Unkrautvernichter
  • Farben und Lacke
  • Industrie-, Auto- und Flugzeugabgase

 

Durch diese Übersicht wird deutlich, dass wir öfter und mehr als gedacht mit Schadstoffen in Berührung kommen.

 

Haben Sie gewusst …

  • Allein in den USA werden 77.000 chemische Substanzen produziert.
  • 1.000 Substanzen werden jedes Jahr neu deklariert und verwendet.
  • Die Nahrungsmittelindustrie verwendet mehr als 3.000 Zusätze.
  • In der Nahrungsmittelverarbeitung werden mehr als 10.000 chemische Lösungsmittel, Weichmacher und Konservierungsmittel eingesetzt!

 

Wir sammeln in unserem Körper durchschnittlich zwischen 400 und 800 chemische Substanzen an. Die erste Station dafür ist unser Bindegewebe, das eine enorm wichtige Rolle als Bindeglied zwischen den Blutbahnen (und damit der Versorgung) und den Zellen spielt. Viele Toxine werden in den Fettzellen aber auch in den Nervenzellen, schließlich aber auch an den lebenswichtigen Ausscheidungsorganen Leber und Niere abgelagert. Wissenschaftliche Schätzungen sprechen davon, dass 75 – 95 % der Krebszellen durch Umweltgifte ausgelöst oder beschleunigt werden. Aber auch viele andere Krankheiten werden durch Ernährungsfehler und Umweltgifte begünstigt.

Mit all diesen Schadstoffen muss unser Körper umgehen können. Ob sie alle wieder aus dem Körper heraus kommen ist eine andere Frage!

Findet durch Übersäuerung oder übermäßige Toxinbelastung eine Verschlackung unserer Körpersysteme statt – und somit auch eine Verschiebung unserer wichtigen PH-Systeme im Körper -, dann haben es Krankheiten und chronische Erreger leichter sich zu etablieren.

Wir sollten aber im Therapieverlauf nicht Krankheiten und Erreger bekämpfen, sondern durch Entsäuerung und Entgiftung unserem Körper helfen sein Gesamtmillieu wieder herzustellen, damit Gesundheit und Wohlbefinden überhaupt möglich ist!!

 

Wussten Sie, …

dass auf Grund der heutigen, modernen Lebensweise und der industriell hergestellten Nahrung in allen Variationen, die Krankheiten der Bevölkerung rasant ansteigen. Wir stellen uns heute nicht mehr die Frage, ob wir unseren Körper mal entgiften sollten, sondern es steht die Frage, wann wir damit anfangen!

 

Möchten Sie…

sich umfassend über die Notwendigkeit und die Mechanismen einer effektiven Körperentgiftung und dem daraus resultierenden Linderungen von Krankheiten und Erhalt der Gesundheit informieren?

 

Dann biete ich Ihnen in meiner Heilpraxis …

eine individuelle Beratung zu einer Entgiftungsmöglichkeit, welche den Körper in erster Linie entlastet und somit eine Überforderung und Rückvergiftung ausschließt. Das ist nicht bei jeder Entgiftungsart gegeben! Man sollte auch die Entgiftungs-Kapazität seines Körpers kennen, bevor man sich dazu entscheidet. Dies ist mit der Global-Diagnostic-Körperanalyse sehr gut möglich.

Standort

Hier finden Sie meine Naturheilpraxis.

Adresse:
Heilpraktikerin Yvonne Tränkner

Ganzheitliche Gesundheitsberatung
Von-Eisenberg-Str. 7a
89356 Haldenwang bei Burgau

Kontakt Informationen

So erreichen Sie mich bei Fragen.

Tel: 08222 411 474
Fax: 08222 42 333
eMail: info@gesund-im-alltag.de

Termine

Termine finden nur nach vorheriger Vereinbarung statt.

Erstgespräch (ca. 30 Min) für Neukunden kostenfrei